Zeitmesser nach Maß & Leidenschaft

Die Gründe, sich für ein maßgeschneidertes Unikat oder eine streng limitierte Uhr zu entscheiden, sind so individuell wie die Träger dieser exklusiven Zeitmesser. Häufig ist es ein ganz besonderer Anlass, zum Beispiel ein runder Geburtstag oder ein Jubiläum, der den Ausschlag zum Erwerb einer Maßuhr gibt. Oder aber, der Käufer sucht nach einem außergewöhnlichen Geschenk für einen geliebten Menschen. Wieder andere belohnen sich selbst mit einer Uhr, die sie garantiert an keinem zweiten Handgelenk finden werden.

Lesen Sie ein paar Kurzgeschichten über Motive, Vorlieben und Wünsche unserer Kunden. 
Ideen, die zu Uhren wurden. Maßgefertigt für Individualisten.

slider_home_store.jpg


Zum Hochzeitstag ein Unikat

sanders-005.jpg

Schon seit einiger Zeit hatte ein Amerikaner über ein Geschenk nachgedacht, mit dem er seine Frau zum fünften Hochzeitstag überraschen wollte. Zu Gast in Deutschland, besuchte er unsere Manufaktur und besprach mit uns seine Ideen. Schnell war klar: Es sollte eine wirklich sehr persönliche Uhr werden, kreiert mit viel Liebe zum Detail. Form und Bearbeitung des Gehäuses sowie die Gestaltung des Zifferblatts wurden Schritt für Schritt exakt abgesprochen. Nach drei Monaten – der Kunde war längst wieder zu Hause in New York -   war das Unikat fertig und konnte in die USA ausgeliefert werden: Eine Uhr mit weißem Zifferblatt, römischen Ziffern und einer sehr dezenten Gleisminuterie. In der oberen Hälfte, dort, wo üblicherweise der Markenname einer Uhr erscheint, wurden die Namen der Töchter des Paares verewigt – „Lily & Sophie“. Bei „5 Uhr“ wurde ein Diamant in das Zifferblatt eingelassen. Er steht für den fünften Hochzeitstag und die Glückszahl der Trägerin. Im Inneren der Uhr tickt das bewährte Schweizer Automatikwerk ETA 2824-2.

Ein Geburtstagsgeschenk von subtiler Raffinesse

tw.jpg

Mit einem Geschenk der besonderen Art wollten drei Söhne ihren Vater zum 60. Geburtstag überraschen. Gemeinsam mit unseren Designern entstand ein Zeitmesser mit einer Fülle von ganz persönlichen Details. Wer sich ein wenig Zeit nimmt, um gleichsam mit den Augen über das im ersten Moment etwas puristisch anmutende Zifferblatt zu wandern, erkennt sehr schnell: Hier wurde nichts dem Zufall überlassen. Jede scheinbare Kleinigkeit verrät subtile Kreativität. Die „60“ in der kleinen Sekundenanzeige ist dezent hervorgehoben, bei den 15-, 30- und 45- Sekunden-Positionen sind die Buchstaben K, J und T zu finden. Sie stehen für die Vornamen der drei Söhne. Das Zifferblatt ist mit dem Namen des Beschenkten und dem Hinweis auf die Nachfolger signiert. Unter dem 6-Uhr-Index sind ferner das Geburtsjahr und der Geburtsort des Jubilars abzulesen: „Füssen 1951“. Angetrieben wird dieser Zeitmesser von dem Handaufzugswerk ETA 6498-2.

 

 Wie ein perfektes Fußballspiel

202475_427604827280793_537762880_o.jpg

Nein, eine Uhr „von der Stange“ wollte sich ein bekannter Fußballtrainer nicht ans Handgelenk legen. Auch dann nicht, wenn ein renommierter Markenname auf dem Zifferblatt prangt. Die Uhr sollte vielmehr wie ein Fußballspiel der Extraklasse sein: ideenreich, perfekt im Zusammenspiel von bewährter Technik und funktionaler Kreativität. Wir freuten uns, als der Kunde die Designer von Fischer & Cie. mit ins Spiel holte. Die Vorgaben waren klar: Es sollte erstens ein Unikat sein. Keine Uhr, der man am Spielfeldrand öfter mal begegnet. Und zweitens wünschte sich der Kunde einen Zeitmesser, der einen direkten Bezug zum Fußballsport aufwies. Herausgekommen ist ein maßgeschneiderter Chronograph. Unterhalb der „12-Uhr“-Anzeige wurde ein Halbzeitstopper platziert. Ein Blick auf diese exklusive Uhr genügt, und ihr Träger weiß, wann die 45 Minuten einer Halbzeit vorüber sind. Als „Motor“ für diesen Chrono wählten wir das bewährte Schweizer Kaliber Valjoux 7750, das von Uhrenkennern als besonders leistungsstark und robust geschätzt wird.


Tickende Hommage an einen Oldtimer-Klassiker

img_7873.jpg

Kurz vor dem Jahrtausendwechsel kürte das Oldtimer-Magazin „Motor Klassik“ den Mercedes Benz 300SL zum „Sportwagen des Jahrhunderts“. Das zwischen 1954 und 1963 als Coupé und Roadster produzierte Traumauto gehört heute zu den mit Abstand begehrtesten Oldtimern. Verständlich, dass sich mancher der stolzen Besitzer dieses Klassikers auch bei der Wahl seiner Uhr für Maß statt Masse entscheidet. Im Auftrag und in enger Zusammenarbeit mit dem Mercedes 300SL-Clubs schufen wir die Maßuhr zum Traumauto. Unverkennbar und unverwechselbar: Das Design des Zifferblatts ist dem Erscheinungsbild der Anzeigeinstrumente im Armaturenbrett des Mercedes 300SL nachempfunden. Das Armband aus Kautschuk gibt diesem Chronographen eine zusätzliche sportliche Note. Die Uhr erschien in einer Kleinstauflage von 50 Exemplaren und wird exklusiv an Mitglieder des Mercedes 300SL-Clubs verkauft. Angetrieben wird dieser Chrono mit dem bestechenden Retro-Design von einem Valjoux 7750-Werk.